COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Schwangerschaft

Im Volksmund heisst es “Jedes Kind kostet ein Zahn.” – Wir können Sie aber beruhigen, mit einer guten Zahnpflege und dem regelmässigen Gang zum Zahnarzt sollte das nicht passieren.

Einen kleinen Funken Wahrheit besitzt dieser Spruch aber trotzdem. Denn die Zähne werden tatsächlich durch eine Schwangerschaft geschwächt. Das Risiko z.B. an Gingivitis, Karies oder Parodintitis zu erkranken erhöht sich.

Die hormonelle Veränderung im Körper führt zu einer für Bakterien günstige Speichelzusammensetzung. Der Zahnschmelz leidet unter häufiges Erbrechen. Dies wiederum macht den Speichel sauer – der ph-Wert verschiebt sich in den sauren Bereich, was die Zähne generell schwächt.

Höhere Kalziumaufnahme

Wird zu wenig Kalzium über die Nahrung aufgenommen, kann der eigene Körper nicht genügend mit Kalzium versorgt werden, weil das Kind ebenfalls mit Kalzium versorgt werden muss und es sich dann an den Kalziumreserven bedient. Daher wird eine kalziumreiche Ernährung empfohlen. Der Verzehr von Lebensmitteln, welche die Kalziumaufnahme hemmen, wie z.B. Getreide (Phytinsäure), Spinat (Oxalsäure) und Pektine (Galakturonsäure) sollte gut überlegt sein. Achten Sie auf die optimale Zusammenstellung der Lebensmittel und sprechen Sie mit uns und ggf. einem Ernährungsberater.
 

Zahnarztbesuch und Schwangerschaft

Zu Beginn einer Schwangerschaft wird der Gang zum Zahnarzt empfohlen. Lassen Sie Ihre Zähne überprüfen und mit einem Schutzlack versiegeln. Bei Bedarf wird auch der Zahnstein entfernt. Ratsam ist es während der Schwangerschaft zwei Mal den Zahnarzt aufzusuchen und wenige Monate nach der Geburt nochmal zur Nachuntersuchung zu kommen.

Bei einer bestehenden Schwangerschaft, sollte der Zahnarzt darüber informiert sein. Grössere Eingriffe sind besser nach der Geburt anzugehen.
 

Tipps für starke Zähne während der Schwangerschaft:

  • kalziumreiche Ernährung (Milch/Milchprodukte)
  • Weniger Süsses naschen und somit Karies vorbeugen
  • Optimale Mundhygiene und damit Bakterien reduzieren sowie das Parodontitis- und Kariesrisiko verringern
  • Zahnfleisch gesund halten
  • Ganz wichtig: Ausreichend Vitamin D
  • Calciumreiche Ernährung (Grünkohl, gedämpfter Brennessel, Gemüse, Milchprodukte, Quellwasser, uvm.)
  • Calcium-Hemmer meiden (Kaffee, Schokolade, Zucker, proteinreiche Ernährung)

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Individuelle & persönliche Beratung
  • Mo-Do 8-20 Uhr | Fr 8-17 Uhr | Sa 9-17 Uhr
  • Spezialisiert auf Angstpatienten
  • Notfall Zahnarzt
  • Kompetenzzentrum für Zahnmedizin

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google


Kontakt

Zahnärzte Bern
Neuengasse 43
CH-3011 Bern

031 511 43 81
bern.neuengasse@swiss-smile.com

Mo - Do: 08:00 - 20:00
Fr: 08:00 - 17:00
Sa: 09.00 - 17:00


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung