COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Zahnkronen

Unter einer Zahnkrone versteht man im Allgemeinen nicht nur den künstlichen Zahnersatz, sondern auch den sichtbaren Teil des natürlichen Zahns, also jenen Teil, der ausserhalb des Zahnfleisches liegt. Eine künstliche Zahnkrone kann dann eingesetzt werden, wenn dieser Teil stark beschädigt ist oder nicht mehr den eigenen optischen Ansprüchen entspricht und dies nicht durch eine Verschönerung der Zähne, z. B. durch Bleaching, behoben werden kann. Der Ersatz der natürlichen Krone wird als Überkronung bezeichnet.
 

Was ist eine Zahnkrone?

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt: Was ist eigentlich eine Zahnkrone? Eine künstliche Zahnkrone ist ein Zahnersatz, der zur Behandlung von Zahnschäden angewendet wird. Ist die natürliche Krone eines Zahns durch Karies, andere Zahnkrankheiten oder einen Unfall so stark geschädigt, dass sie nicht mehr mithilfe einer Füllung behandelt werden kann, ist der Einsatz einer künstlichen Zahnkrone notwendig, um den natürlichen Zahn erhalten zu können. Aber auch bei einem Zahnimplantat, also wenn der ganze Zahn ersetzt werden muss, werden künstliche Zahnkronen eingesetzt Auch als Verankerung einer Zahnprothese können Kronen eingesetzt werden.

Um die Haltbarkeit der Krone zu verlängern, ist die richtige Pflege von grosser Bedeutung, insbesondere im Bereich zwischen Krone und Zahnfleisch. Bei guter Mundhygiene können Zahnkronen ein Leben lang halten. Auch die Qualität des Materials und die Art der Anbringung der Krone wirken sich auf die Haltbarkeit aus.
 

Zahnkrone – die Behandlung

Eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung mit einer Zahnkrone ist eine intakte Zahnwurzel und gesundes Zahnfleisch. Ist die natürliche Zahnwurzel geschädigt, kann sie durch ein Implantat ersetzt werden. Ausserdem gilt es sicherzustellen, dass der Zahn im Kieferknochen festsitzt. Danach wird die Farbe des Zahns bestimmt und ein Abdruck des Gebisses durchgeführt, der als Vorlage für die Anfertigung der Zahnkrone verwendet wird.
 

Verschiedene Arten von Zahnkronen

Es gibt unterschiedliche Varianten von Zahnkronen, die nach ihrer Funktion, ihrer Grösse und Ausdehnung, nach dem verwendeten Material oder nach der Art der Verankerung am Zahn eingeteilt werden können.
 

Einteilung der Zahnkronen nach Grösse und Ausdehnung

Teilkrone
Bei einer Teilkrone wird nur die geschädigte Fläche des Zahns ersetzt. Diese Art der Krone hat den Vorteil, dass das natürliche Zahnmaterial erhalten werden kann.

Vollkrone
Eine Vollkrone ersetzt die gesamte Zahnkrone. Dabei wird versucht, den natürlichen Zahn so gut wie möglich zu imitieren.
 

Einteilung der Zahnkronen nach dem verwendeten Material:

Die Auswahl des Materials für eine Krone erfolgt nach Kriterien wie Belastungsgrad und Ästhetik.

Verblendkrone
Eine Verblendkrone wird meist im sichtbaren Bereich, also an Schneidezähnen oder den vorderen Backenzähnen, verwendet. Sie besteht aus Metall, wird dann aber mit einer Schicht aus Keramik oder Kunststoff überzogen, wodurch die Optik an den natürlichen Zahn angepasst wird. Verblendkronen aus Kunststoff ermöglichen eine unkomplizierte Reparatur und sind im Vergleich zu Kronen aus Keramik preiswerter. Auch Verblendkronen mit Keramik sind günstiger als Vollkeramikkronen. Nachteile von Kunststoffkronen sind eine höhere Anfälligkeit für Plaque, höhere Temperaturempfindlichkeit und mögliche Verfärbungen nach längerer Tragezeit. Ausserdem kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Nach einiger Zeit kann es in Einzelfällen auch vorkommen, dass sich das Zahnfleisch zurückbildet und so das Metall sichtbar wird, wodurch optisch unerwünschte graue Ränder an der Grenze zum Zahnfleisch entstehen.

Metall- und Vollgusskrone
Im nicht sichtbaren Bereich können Kronen aus Metall oder einer Goldlegierung angefertigt werden. Diese Kronen zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit und hohe Bruchstabilität aus. Zudem sind Metall- oder Goldkronen gut verträglich und aufgrund des geringen zahntechnischen Aufwands relativ preiswert. Trotzdem ist eine Temperaturanfälligkeit möglich und auch Geschmacksstörungen und Korrosionen durch Nachbarzähne können vorkommen.

Mantel- und Vollkeramikkrone
Diese Variante einer Zahnkrone besteht ausschliesslich aus Keramik und ummantelt den Zahn. Sie hebt sich optisch kaum vom natürlichen Zahn ab und ist somit aus kosmetischer Sicht eine ideale Option. Auch bei einer etwaigen Rückbildung von Zahnfleisch wird in diesem Fall also die Ästhetik nicht beeinflusst. Zudem sind Keramikkronen gut verträglich und bieten eine gute Temperaturisolation. Da keramisches Material eine geringere Bruchstabilität aufweist, wird mehr Material benötigt, wodurch ein grösserer Teil des natürlichen Zahnmaterials abgeschliffen werden muss und Reizungen der Nerven entstehen können. Auch der höhere Preis gehört zu den Nachteilen der Vollkeramikkrone.

Vollkunststoffkronen
Vollkunststoffkronen dienen im Regelfall nicht dem vollständigen Zahnersatz, sondern stellen meistens eine Übergangslösung dar. Beim Einsatz einer Vollkunststoffkrone werden entweder standardmässig vorgefertigte Rohlinge verwendet oder individuelle Kronen angefertigt.
 

Kosten für eine Zahnkrone

Die Kosten für eine Zahnkrone sind von verschiedenen Faktoren abhängig, wie dem Material der Krone und dem Labor, in dem die Krone angefertigt wird. Auch der Ruf des Zahnarztes und des prothetischen Labors können den Preis beeinflussen.
 

Einsetzen der Zahnkronen

Kronen werden mit einem speziellen Zement eingefügt, wobei der Zement dem jeweiligen Kronenmaterial entsprechen ausgewählt wird. Nach der Behandlung kann eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber sehr kalten oder sehr warmen Speisen und Getränken und beim Aufbeissen auftreten. Sollten diese Überempfindlichkeiten oder Schmerzen an der Zahnkrone länger als ein paar Tage andauern, sollte die Krone überprüft werden.
 

Zahnkrone aus ästhetischen Gründen

Oftmals werden Zahnkronen aus ästhetischen Gründen eingesetzt. Dies können beispielsweise ein stark beschädigter Zahnschmelz sein, eine starke Verfärbung der Zähne sowie auch grössere Füllungen, die sich nur vorübergehend als Lösung anbieten.

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Individuelle & persönliche Beratung
  • Mo-Do 8-20 Uhr | Fr 8-17 Uhr | Sa 9-17 Uhr
  • Spezialisiert auf Angstpatienten
  • Notfall Zahnarzt
  • Kompetenzzentrum für Zahnmedizin

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google


Kontakt

Zahnärzte Bern
Neuengasse 43
CH-3011 Bern

031 511 43 81
bern.neuengasse@swiss-smile.com

Mo - Do: 08:00 - 20:00
Fr: 08:00 - 17:00
Sa: 09.00 - 17:00


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung